Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gutenberg zeigt endlich Arsch in der Hose

  1. #1

    Böse Gutenberg zeigt endlich Arsch in der Hose

    von Gutenberg zieht endlich die Konsequenz und tritt als Minister zurück !!!!

    Guttenberg+tritt+noch+heute+zurück

    Ich finde,dieser Schritt ist schon mehr alls überfällig.
    Ein Mensch, der, ich sage es mal ganz krass, betrügt und sich mit fremden Federn schmückt, kann doch wohl unmöglich noch unser Vertrauen als Oberbefehlshaber in Friedenszeiten der Bundeswehr haben.
    Wer sich nicht die Zeit nimmt, seinen Artikel lesbar zu gestalten, der
    braucht nicht zu erwarten, daß jemand anders sich beim Entziffern die
    Arbeit macht, die der Poster gescheut hat.

  2. #2
    Wer soll ein besserer Verteidigungsminister sein/werden?

    Servus, KT!

    Vielleicht wird´s was in Brüssel...
    [SIGPIC][/SIGPIC]

    http://www.unrealmirakulix.de/

    "Ich werde weiteratmen, weil man nie weiß, was die Flut bringt und morgen die Sonne aufgeht."
    - Cast Away

    http://psnid.de/profile/um1234567/card.gif

  3. #3
    finds schade, dass der wegen sowas zurück tritt. Aber naja, hätt er sich eher denken können.
    Fand den nicht schlecht

  4. #4
    Wie gesagt, ich finde es auch Schad, doch ich denke auch, dass es so besser ist.
    Ich denke mal die Medien und die Kollegen hätten ihn auf dauer so fertig gemacht und durch den Kakao gezogen....
    Klar hätte da der Doktor gereicht aber wer weis, wer da in Hintergrund noch mit am fummeln ist...

  5. #5
    Zitat Zitat von Arges Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich finde es auch Schad, doch ich denke auch, dass es so besser ist.
    Ich denke mal die Medien und die Kollegen hätten ihn auf dauer so fertig gemacht und durch den Kakao gezogen....
    Klar hätte da der Doktor gereicht aber wer weis, wer da in Hintergrund noch mit am fummeln ist...
    Ich finde nicht, das es mit dem Dr getan wäre.
    Der Mann ist unglaubhaft geworden und hat nicht mehr das Recht, über Wohl und Leben anderer zu bestimmen, auch wenn er menschlich sympatisch ist.
    Was er voll drauf hat - er kann sich brilliant verkaufen.
    Ich möchte gar nicht wissen, wer von unserer Politprominenz noch alles auf die eine oder andere Art angreifbar ist.
    Na, jetzt hat er ja Zeit, seinen Titel regulär und auf saubere Art nachzuholen, ich trinke mir nen Kaffee und geh werken, auf das Steuern reinkommen für den Nachfolger.
    Wer sich nicht die Zeit nimmt, seinen Artikel lesbar zu gestalten, der
    braucht nicht zu erwarten, daß jemand anders sich beim Entziffern die
    Arbeit macht, die der Poster gescheut hat.

  6. #6

    Uni bescheinigt Guttenberg vorsätzliche Täuschung

    Die Plagiatsvorwürfe gegen Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg haben sich bestätigt: Der CSU-Politiker hat nach Überzeugung der Universität Bayreuth bei seiner Doktorarbeit vorsätzlich getäuscht. Der Vorwurf «vorsätzlichen wissenschaftlichen Fehlverhaltens» sei berechtigt.

    Weiter lesen bei Guttenberg.

    Nach Überzeugung der Kommission hat sich Guttenberg immer wieder die Autorenschaft für fremde Texte angemaßt. Das setze bewusstes Vorgehen voraus. Dafür sprächen eine Vielzahl von Indizien wie Umformulierung der Originaltexte, Umstellung der Syntax, Verwendung von Synonymen und einzelne Auslassungen.
    Von wegen, "Ich habe versäumt, bestimmte Stellen zu kennzeichnen und im Index aufzuführen".
    Beschi**en hat der feine Herr. Sonst hätte er ja wohl keine Texte umgestellt oder es zumindest versucht. Aber,:biggrin:, leider umsonst.

    Der Vorsitzende der Linken, Klaus Ernst, stufte den Bericht der Universität im Kurznachrichtendienst Twitter als Ohrfeige für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CSU) ein. Sie habe einen unbelehrbaren Betrüger verteidigt.
    Ich sehe langsam schwere Zeiten für unseren Hosenanzug aufziehen.
    Nicht nur wegen der gutten Affäre, sonder für ihre ganze Politik bisher.

    Der CSU-Rechtsexperte Norbert Geis schließt trotzdem eine Rückkehr Guttenbergs in die Politik nicht aus. «Ich sehe darin kein Hindernis, in die Politik zurückzukehren». Das Urteil der Universität Bayreuth habe zwar Gewicht, es sei aber nicht so gewichtig, dass eine Rückkehr nicht mehr möglich wäre.
    Wer, bitteschön soll diesem Herren denn noch etwas glauben.
    Früher hieß es immer " Wer nichts wird wird Wirt ". Muss wohl auf den neuesten Stand gebracht werden " Wer in der freien Wirtschaft als Betrüger auffällt, geht in die Politik. Jeder kennt es und keiner nimmt es lange übel "
    Wer sich nicht die Zeit nimmt, seinen Artikel lesbar zu gestalten, der
    braucht nicht zu erwarten, daß jemand anders sich beim Entziffern die
    Arbeit macht, die der Poster gescheut hat.

Ähnliche Themen

  1. Titel eines Lieds (Douglas [Puma Jamaica] Werbung)
    Von mister @ im Forum Suche MP3s
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.07.2004, 18:07
  2. no cd für Warcraft III + Frozen Throne
    Von baldulin im Forum Cracks & Serials für Software
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.11.2003, 12:41
  3. Dsl *froi*
    Von n1K0n im Forum Provider & Tarife
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.05.2002, 00:33
  4. Sportfreunde Stiller
    Von fakerer im Forum Up MP3s
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.03.2002, 23:49
  5. Advance
    Von Hoepfel im Forum Suche & Fragen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2002, 16:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •