Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Welches Bau/Strategie Spiel ist geeignet?

  1. #1

    Welches Bau/Strategie Spiel ist geeignet?

    Hallo.
    Teenie mit vorliebe fürs Bauen möchte gerne was für den PC haben.
    Nun gibt es auch hier eine große Auswahl.
    Sind die Siedler ok?
    Bei Amazon gab es viele schlechte Bewertungen,wie schaut es mit der Anno Reihe aus oder gibt es noch was anderes?
    PCs sind geeignet hier für große Spiele(gute Grafikkarten+Speicher vorhanden)
    Wäre dankbar für jeden Tip.
    lg redlilli

    P.S.Es darf ruhig ein "älteres"Thema sein,also Mittelalter oder so.

  2. #2
    Hey,

    also Siedler spiele ich persönlich nur das Remake vom zweiten Teil gerne, die neueren gefallen mir nicht mehr so. Nennt sich "Siedler 2: Die nächste Generation". Ein Spiel kann man in ein paar Stunden entscheiden, auch im Multiplayer spaßig.

    Anno ist auf jeden Fall ein super Spiel, hab ich alle Teile gezockt und haben alle Spaß gemacht. Das neueste (Anno 1404 + Addon Venedig) ist das umfangreichste und auch der Multiplayer macht richtig Laune. Ist allerdings im Gegensatz zu Siedler eher eine Sache von Tagen bis Wochen da ein Spiel zu gewinnen, bzw meistens gleich ein Endlosspiel und man spielt solange man Lust hat. Ist nicht jedermanns Sache weil der Anfang manchmal etwas eintönig ist, dafür gibt es aber eine Unmenge an verschiedenen Missionen, die oft auch einen unterschiedlichen Aufbau verlangen.

    Wenn du das Mittelalter schon ansprichst, vielleicht ist Stronghold Crusader auch was für dich. Zwar schon ein recht altes Spiel, aber macht auf LANs immer noch Laune.


    MfG xlemmingx

  3. #3
    Ich habe "Age of Empires 2" immer gerne gezockt.
    Da gibt es mittlerweile auch neuere Teile, diese habe ich allerdings noch nicht gespielt

  4. #4
    Was mir dazu spontan einfällt ist Microsofts Age of Empires II oder die Empire Earth Reihe. Wobei hier, gerade im Vergleich mit "Wirtschaftssimulationen" wie Anno die Entwicklung eines Stammes durch Waffengewalt im Vordergrund steht und es nur eine Handvoll von Ressourcen zu nutzen gilt. Siedler hat ebenfalls ein ausgeprägtes Wirtschaftssystem, das spannend sein kann.
    Ganz schlimm, unter diesem Gesichtspunkt, ist die Warcraft-Serie...
    geht es eigentlich um dich oder als Geschenk? Sonst könntest du ja noch ein paar Hinweise geben - was du schon kennst oder dergleichen.


    Nachtrag:
    Welch einen Eindruck doch eine Menge müder Worte machen können - großartig!
    Hier gehts zu meinem kleinen Bücherregal, such dir etwas aus!
    Irgendwo müsste es auch noch die Musiksammlung geben...

  5. #5
    Die Auswahl an Spielen, die unter so eine Beschreibung fallen sind enorm und unterscheiden sich untereinander dann wiederrum völlig.
    Wäre sehr praktisch wenn du uns sagen würdest, was alles in dieser Vorliebe fürs Bauen vorkommen soll oder eher nicht.
    Mehr wirtschaftlich, oder mehr militärisch, ergo Krieg führen? Oder gern beides?
    Eher eine vorliebe für 3D und moderne Spiele oder darfs auch ruhig etwas älter sein?
    Rundenbasiert oder Echtzeit?

    Ich liste aber mal ein paar der recht Bekannten ableger auf, die ich besonders gern gespielt habe, bin in Schreiberlaune. Achtung Text:

    Durchweg beliebt unter den Aufbauliebhabern ist die Age of Empires Serie, mit dem zweiten Teil als beliebtester Klassiker, wie mans den Vorpostern schon entnehmen kann.
    Ganz grob zusammengefasst, steuer die Zukunft einer Zivilisation von einer Epoche in die andere, erforsche neue Technologien und setze sie ein. Baue Gebäude, sammel Ressourcen, baue eine Streitmacht auf um dich gegen deine Feinde durchzusetzen.
    Je moderner der Age of Empires Ableger, desto weiter ist das Setting des Spiels
    AoE 1: Ab der Steinzeit bis hin zur Eisenzeit
    AoE 2: frühes bis spätes Mittelalter
    AoE 3: Kolonialzeit bis Imperialzeit, also Gewehre, Kanonen, Indianer, die Eisenbahn...
    Über die AoE Spiele hinweg wird das Zeitalter also immer moderner.
    1 und 2 spielen sich noch recht ähnlich, 3 bringt ein paar eigene Sachen mit, aber alle sind vom Grundprinzip gleich.
    Auch zu empfehlen, Empire Earth, das geht im gegensatz zu AoE durchgehend von der Steinzeit bis hin zur moderne, einschließlich Roboter. Da gibts jede Menge zu entdecken.
    Spielt sich aber genauso wie AoE.
    Hierbei empfehle ich persönlich den ersten Teil, von Empire Earth gibt es mittlerweile auch 3 Teile. Den zweiten mocht ich nicht so sehr, den dritten hab ich leider nicht gespielt, habe aber keine Bombenrezensionen davon gelesen.
    Darfs mythisch sein? Age of Mythology hat ebenfalls dasselbe Spielprinzip wie AoE, bringt aber Zauberei und Götter ins Spiel und das Zeitalter beschränkt sich so ziemlich auf die Antike.

    Soviel zu den Age of .... Spielen. Die sind nicht besonders wirtschaftlich orientiert, Handel gibs natürlich, aber das ist dann eher auch nur Ressourcengewinnung und Umverteilung.

    Wenn einem Wirtschaft etwas mehr liegt, da kann ich besonders die Anno Spiele empfehlen. Da gibt es mittlerweile auch so einige davon, aber alle haben durchgehend dasselbe Prinzip:
    Du bist mit einem Schiff samt Mannschaft und Gefolge und Rohstoffen vom Festland aufgebrochen, um neue Inseln zu erkunden, anzusiedeln, eine florierende Stadt zu erschaffen und durch geschicktes wirtschaften die Wünsche deiner Bewohner zu erfüllen und dadurch zu Ruhm und Ehre zu kommen.
    Das is nicht ganz leicht, denn je mehr du ihnen gibst, desto schwieriger wird es, die weiteren Wünsche zu erfüllen, weil die immer ausgefallener werden. Aber dafür zahlen sie auch fleissig Steuern und je weiter sich die Leute entwickeln, desto mehr Gebäude und Möglichkeiten stehen einem zu Verfügung. Das man auf einer Insel nicht alles findet, was der Mensch begehrt ist natürlich klar, deshalb muss man fleissig Handel mit Nachbarn und reisenden Händlern treiben und alsbald weitere Schiffe bauen, mit ihnen weitere Inseln erkunden und neue Rohstoffe finden, damit du die Grundbedürfnisse und den Luxus auch weiterhin gewährleisten kannst. Also hat man bald fleissig Schiffe zwischen seinen eigenen Inseln und den von anderen umhergeistern.
    Militär ist in dem Spiel natürlich auch vorhanden, aber bei weitem nicht so ausgeprägt. Je nach Schwierigkeitsgrad können einem die Nachbarn und vor allem, Piraten, das Leben schwer machen, also wird man auf Kanonen auf dem Schiff und Soldaten nicht verzichten können. Aber man kann das Spiel auch ganz friedlich einstellen und sich 100% aufs Aufbauen konzentrieren. Das Hauptaugenmerk des Spiels ist eindeutig das Besiedeln und Ausbauen von Inseln und dem Aufbau der Wirtschaft.
    Bei Anno kann man eigentlich getrost zu jedem Ableger greifen, in allen ist die Handlung gleich und von Spiel zu Spiel meist nur leicht modifiziert oder erweitert. Hier kann man also eigentlich gleich zum neuesten Ableger, Anno 1404 greifen und damit Spass haben. Für Multiplayer benötigt man aber noch die Erweiterung Anno 1404: Venedig! Ohne wird man den neuesten Ableger nur alleine genießen können. Und Multiplayer macht mit den richtigen Leuten riesig Spass (aber das trifft eh auf jedes Spiel zu ).

    Zu guter letzt (und weil ich eh schon so viel geschrieben hab ) möchte ich noch eine Spieleserie vorstellen, die sich aber im Gegensatz zu den Spielserien von eben doch sehr unterscheidet, im Spielstil wie auch im Maßstab.
    Die Civilization-Reihe ist ebenfalls sehr beliebt bei Strategiefans.
    Wie der Name schon sagt, dreht es sich auch hier um das Anführen einer ganzen Zivilisation.
    Anders als die anderen Spiele gibt es hier aber keine Hektik, denn es ist Rundenbasiert. Die Runde geht von Zivilisation (also Spieler, oder der Computer) zu Zivilisation und jeder macht in seiner Runde dann seine Arbeit, trifft entscheidungen, gibt Bauaufträge, steuert seine Einheiten.
    Ich hatte vorhin den Maßstab erwähnt, denn die Civ Serie macht das ganze noch eine Ecke größer, insofern, dass die Karte auf der man spielt, die ganze Erde sein könnte. Aber keine Sorge, dass ist jetzt nicht so riesig, denn man arbeitet in dem Spiel auch auf einem größeren Maßstab, also muss man nicht hunderte von kleinen Männchen rumkommandieren.
    In Civ hat man ähnlich wie in den Empire Earth Spielen eine wahre Technologiereise vor sich von der Steinzeit bis in die moderne.
    In dem Spiel liegt einem die Welt wie ein Schachbrett zu Füßen und man bewegt seine Einheiten auf dieser.
    Civ ist sehr umfangreich von den Dingen, die man in dem Spiel macht, sodass man sich erst ein wenig einarbeiten, oder einspielen müssen wird. Immerhin spielt dein Verhalten gegebenüber anderen Zivilisationen eine Rolle, man muss drauf acht geben, welche Technologien man jetzt erforscht, wo schicke ich diese Einheiten hin, welche Gebäude will ich über die Runden hin in meinen Städten bauen, wo kann ich Rohstoffe noch abbauen und und und. Es ist also weniger was für zwischendurch, sollte man aber Gefallen am Spielprinzip finden, verbringt man sowieso viele viele Stunden am Stück an dem Spiel, zumindest ich hab das.
    Aus den vielen Spielen die es von Civilization schon gibt, kann ich, vor allem auch für Einsteiger, die beiden Neuesten empfehlen:
    Civilization 5 ist der neueste und ist nicht so lang her erst erschienen, sieht hübsch aus, bringt neue gute Ideen in das Spiel und kann einen lange begeistern. Ist aber halt neu, kostet deswegen auch etwas mehr.
    Auch zu empfehlen wär Civilization 4, weil dieses mittlerweile in kompletter Fassung (Spiel mitsamt den beiden Erweiterungen) für Lau aus der Pyramide im großen Supermarkt zu kriegen ist. Der 4te und 5te unterscheiden sich etwas von der Spielaufmachung und den Funktionen. Civ war ab Teil 1 bis zum 4 immer recht gleich und wurde nur weiterentwickelt (was aber nichts schlechtes ist!), nur im 5ten wollten die Entwickler dann mal neue Dinge einführen und dem Spiel einen frischen Wind geben, ist ihnen auch recht gut gelungen. Dafür bietet einem Civ 4 aber mit seinem beiden Erweiterungen auch viel mehr Spielmechaniken als der neue 5er, da die beiden Erweiterungen den Bereich Krieg erweitern und spannender machen, sowie Religion und Kultureinfluss in das eh schon umfangreiche Civ 4 bringen. Religionen und deren Einfluss hat man in Civ 5 wiederrum nicht mehr. Sind aber beides trotzdem an für sich sehr gute Spiele.

    SO, nachdem ich mich also dazu hingerafft habe, spät nachts für meine drei Lieblingsspielserien eine kleine unformatierte Beschreibung und Empfehlung zu tippen (ich schieb die Schuld auf die Müdigkeit, ich hatte plötzlich Laune, was zu tippen), war das aber auch nur ein ganz kleiner Einblick in den Aufbau/Strategiespiel Bereich. Gibt immer noch zig Spiele, die ebenfalls gut sind.
    Deswegen, wenn wir etwas über deine Geschmäcker oder die der betroffenen Person erfahren könnten, könnte man dir ganz bestimmt direkt noch ein paar Titel empfehlen.

    MfG
    der müde Keram
    (ehrlich, ich weiß echt nicht, was mich bewogen hat, um 4 Uhr sowas zu schreiben)
    Mein PC bei sysprofile.de und mein Laptop bei sysprofile.de
    The only valid measurement of code quality: WTFs per minute

  6. #6
    Hallo.
    Nein nicht für mich,sondern für einen 14jährigen(Geschenk) der nicht auf Gewaltspiele und so steht.
    Er baut gerne,mag das Mittelalter und auch wohl mystische Sachen,sitzt nicht jeden Tag vor dem PC...
    Ob Rundenbasiert oder Echtzeit kann ich nicht sagen.
    Er hat irgendwas auf Schüler VZ gespielt,Verdonia oder so und das fand er gut,er will was aufbauen,die Leute versorgen etc.
    Es darf auch ein Grafisch gutes sein,wie gesagt,die Power hat der PC
    Nun habe ich mir eure Spieletips angeschaut,Siedler gibt es ja schon lange aber die letzten teile wohl nicht so gut?
    Anno find ich ja klasse,schaut auch toll aus.
    Wenn er mal ein paar Tage nicht an den PC geht,sollte sich das nicht auf das Spiel auswirken oder er muß sich wieder stundenlang intensiv rein finden.
    Also Leute versorgen,Dörfer aufbauen/ausbauen,eventuell Nachbardörfer erobern und so das wäre ein tolles Spiel.
    lg redlilli


    PS Danke Keram-Crovaxondas das du so viel geschrieben hast.Respekt für diese Uhrzeit!:thx:Wußte nicht wieviel Spiele es von dieser Art gibt.

  7. #7
    Dann klingen eigentlich die Anno und (zumindest die alten) Siedler Spiele genau richtig für ihn.
    Leider habe ich die Siedler Spiele nicht mehr so richtig verfolgt, weil es da zwischendurch Änderungen gab, die mir nicht gefallen haben.
    Allerdings glaube ich, das der neueste Siedler Ableger wieder etwas mehr zum Kern gehört und auch nicht so schlecht sein soll. Ich würd empfehlen ein paar Youtube Videos zum Gameplay und ein paar Reviews im Internet zu suchen. Das einzige riesige Problem mit dem Spiel ist eigentlich der Kopierschutz, er setzt nämlich vorraus, das du während des Spielens permanent mit dem Internet verbunden bist.
    Es gibt aber auch ein grafisch und spielerisch aufgewertetes Remake von Siedler 2 namentlich Die Siedler 2 - Die nächste Generation. Siedler 2 war das letzte Siedler Spiel was ich besonders gerne gespielt habe und auch empfehlen würde.
    Das interessante an Siedler Zwei, also eigentlich an dem alten Siedler Prinzip (die neuen Spiele sind ja recht anders) war, das man nur in seinem Gebiet bauen konnte und deswegen ein bischen nachdenken musste wo man die Gebäude hinplazierte. Sein Gebiet kann man natürlich mithilfe militärischer Gebäude ausweiten. Noch ein interessanter Punkt an den alten Siedler Spielen war die Straßenführung . Im alten Siedler wuselten die Arbeiter nämlich nicht frei herum auf der Erde, sondern hielten sich immer Strikt an die Straßen die man gebaut hat. Dabei baut man die Straßen mit Flaggen, welche Knotenpunkte darstellen und auch nur an diesen Punkten konnte man dann Straßen verbinden. Auf jeder Straße zwischen zwei Knotenpunkten stellt sich nun ein Siedler hin und transportiert die Waren, die an einem Knotenpunkt abgestellt werden, zu dem anderen hin. Mit immer mehr Gebäuden und Straßen waren also später ziemlich viele Siedler auf den Straßen unterwegs und transportierten die Waren in die Richtung in die sie gehen sollte. Das war zum Teil auch der Charme der alten Spiele, all diese fleissigen Leutchen zu sehen und wurde bei Siedler dann der Wuselfaktor genannt, die neuen Spiele hatten das leider nicht mehr...
    Mit dem Platz den man in seinem eroberten Gebiet hat, musste man auch gut umgehen, einige Gebäude erfordern mehr Platz oder können nur an bestimmte Stellen gebaut werden. Wie man sie dann mit Straßen verbindet war der nächste Kniff bei dem Spiel, weil die Rohstoffe, die ein Gebäude produzierte oft in einem anderen Gebäude weiterverarbeitet werden mussten. Daher macht es schon Sinn, einen Bauernhof, die Mühle und die Bäckerei recht nahe beieinander zu bauen, aber geht das auch immer?
    Krieg gibts natürlich auch, wenn einen der Nachbar nicht gefällt oder die Story des Spiels besagt, dass sie dich nicht mögen. Diese Türme oder Burgen wenn man soviele Rohstoffe hatte, baute man ja an seine Grenzen um sein Gebiet zu vergrößern, wenn nun das andere Gebiet aber auch schon besetzt ist, kann man die waffenfähigen Siedler in den Militärgebäuden dazu beordern, ein gegnerisches Gebäude anzugreifen. Dann versammelten sich die Kämpfer zwischen den beiden Gebäuden an einem Platz und kämpften der Reihe nach gegeneinander, was ich immer sehr spannend zu beobachten fand, vor allem wenn man halt Kämpfer verschiedener Qualitäten /bzw Ränge hat. Wenn man schlussendlich alle Wachen des militärischen Gebäudes erledigt hat, nehmen ein Teil der Kämpfer die man beordert hat, platz in dem eingenommenen Gebäude und so hat man sein Gebiet vergrößert und das des Gegners verkleinert.
    Das sind so die Punkte an die ich mich noch so erinnern kann, Sielder 2 ist ja wirklich alt und das habe ich damals als Kind gerne gespielt.
    Aber wenn die Neuauflage davon genauso gut ist, würd ich sie auch empfehlen.
    Auch da am besten mal nach Videos vom Spiel gucken und was die Leute so allgemein über das Spiel geschrieben haben in Reviews.

    Aber bei Anno kann ich getrost zustimmen, das könnte ihm gefallen. Es ist jetzt auch nicht besonders kompliziert zu spielen, wenn man das ein Weilchen gespielt hat, findet man auch nach Pausen wieder rein. Am Spielprinzip ändert sich ja nichts.
    Nur mit Erobern ist da nicht ganz soo viel, das meiste kriegerische findet immer noch in schönen Schiffskämpfen auf dem Meer statt, Soldaten habe ich relativ selten genutzt, nur dann wenn benötigt und halt als kleine Selbstverteidigung. Man ist sowieso viel zu viel damit beschäftigt, die Laune seiner Leute am Ball zu halten.

    Die Spiele die ich vorgestellt habe und das alte Sielder habe ich halt persönlich gern gespielt. Ich habe mich mit den vielen neuen Strategiespielen nicht allzusehr beschäftigt, weil mein Gerät recht bescheiden ist und vieles darauf nicht mehr läuft. Vielleicht fällt jemand anderem noch ein Spiel ein, was zum Geschmack des Jungen passen würde.

    MfG
    Keram
    Mein PC bei sysprofile.de und mein Laptop bei sysprofile.de
    The only valid measurement of code quality: WTFs per minute

  8. #8
    Hallo.
    Danke für alle Tips und die ausführliche Beschreibung.
    Habe mir bei youtube,einiges angeschaut und schwanke jetzt noch zwischen dem richtigen Siedler Spiel oder einem Anno(schaut ja wohl klasse aus)
    Was mich ein bißchen unsicher macht sind die doch teilweise schlechten amazon Bewertungen bei den Siedler spielen und das man immer online sein muß?
    Fand persönlich bei youtube Siedler 7 interessant,hat aber Megaschlecht abgeschnitten,merkwürdig.
    Siedler 2 schaut fast niedlich aus,weiß nicht ob das so was ist für das Alter.
    Muß mich jetzt bloß mal entscheiden,ist halt Geschenk.
    lg redlilli

  9. #9
    Ja, der Kopierschutz der in Siedler 7 eingesetzt wird, setzt vorraus, das du permanent online bist. Sollte also die Internetverbindung während des Spielens abbrechen, oder die Server, bei denen der Kopierschutz sich meldet haben Probleme, kann man auch nicht spielen...
    Das Spiel selber soll auch nicht so schlecht sein, aber dieser blöde Kopierschutz halt...

    MfG
    Keram
    Mein PC bei sysprofile.de und mein Laptop bei sysprofile.de
    The only valid measurement of code quality: WTFs per minute

Ähnliche Themen

  1. EAGLE 5.8 Pro von CadSoft
    Von ichwarsnicht im Forum Suche Software
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 20:22
  2. Rechnung Maga Download
    Von gamezocker im Forum Off-Topic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 22:34
  3. Adobe Photoshop CS3 für Mac / KeyGen
    Von macc im Forum Suche Mac Software
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 00:06
  4. Videos bei Stage6 uploaden
    Von Pulse im Forum Off-Topic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 15:09
  5. The Verve - This Is Music: The Singles
    Von DaOmAsTeR im Forum Suche MP3s
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 14:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •