Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Obst und Grünzeug

  1. #1

    Obst und Grünzeug

    Hallo,
    ich wollte meine ernährung mal umstellen um etwas abzunehmen, natürlich auch nebenher Sport.
    Trotzdem wollte ich weiter hin eine faule Person bleiben und nun ist meine Frage gibt es irgnet wie eine Art oder Technik Gemüse und Obst fertig zum verzehr zu kriegen, ohne den ganzen aufwand wie zB. zerschneiden waschen und was weiss ich alles ^^?
    Es sollte möglichst so einfach sein wie ein brötchen nach meiner art fertig machen ^^(meine Art =Brötchen nehmen Wurst rauf fertig [jaja nicht zerschneiden keine magerine und keine butter<-- mag ich nicht ^^]).
    Du Willlst Doch Nicht Etwa Die Heiligen Heilkräfte Des Bieres Anzweifeln Oder^^?:lol:

  2. #2
    Dann nimm doch einfach 'nen Apfel oder Birne und beiss rein ;-) Einfacher geht's doch nicht, oder?
    Beim Banane-pellen wird's schon etwas komplizierter und an Orangen/Apfelsinen würde ich mich an Deiner Stelle erst garnicht ranwagen... Oder trink die Früchte doch einfach im OBSTLER. Und bei Deiner einfachen Art giesst Du das nicht in ein Pinnchen sondern setzt einfach die Flasche an den Hals ;-)

    One apple a day kepps the doctor away sacht ein altes Sprichwort...

    Aber mal im ernst: Auch Obst kann VIEL Zucker enthalten, anderes Obst hat nicht sooo viel Zucker. Auch da kann man optimieren...

    Gruss
    AK

  3. #3
    Hallo,
    es gibt auch gefrorene Fruchtmischungen mit verschiedenen Früchten. Auf die greife ich persönlich gerne mal zurück, kann man auch gut für Desserts verwenden oder um mit Joghurt zu mischen. Die muss man dann halt nur auftauen oder lutscht sie wie Bonbons - ist im Sommer sehr erfrischend. Man muss nur aufpassen, da bei manchen Zucker zu gesetzt ist. Schau einfach mal im Supermarkt deines Vertrauens, was die da so haben, das Angebot ist recht unterschiedlich.
    Oder du greifst einfach auf sofort "verzehrfertiges" Obst zurück wie Weintrauben, Kirschen, Erdbeeren, Äpfel, Birnen und sowas, also Sachen die man nur waschen muss theoretisch und dann einfach isst
    Für Gemüse lohnt sich sicherlich ein guter Hobel oder eine Reibe oder halt auch die gefrorene Variante. Damit sind Gurken, Zucchini, Möhren etc schnell fertig für einen Salat oder eine Gemüsepfanne.
    Etwas Arbeit wirst du wohl immer haben.

  4. #4
    verdammt so viel aufwand XD
    ich weiss nicht irgnetwie wehrt sich mein körper noch gegen das ganze gesunde zeug hab mir eben voll in den finger gehackt ^^
    naja danke für die informationen ^^
    Du Willlst Doch Nicht Etwa Die Heiligen Heilkräfte Des Bieres Anzweifeln Oder^^?:lol:

  5. #5
    Vielleicht solltest du dir nicht nur über das WAS Essen Gedanken machen, sondern auch über das WIE. Brötchen, Wurst fertig - das klingt, ohne dir was unterstellen zu wollen, mehr nach "alles schnell reinstopfen" als nach Essen. Und das ist weder der Gesundheit noch der Figur so recht zuträglich.
    Hier könnte Ihre Werbung stehen...

  6. #6
    nö reinstopfen war es bei mir nie ^^. Bloß ich mag weder Butter noch Magerine wieso sollte ich denn noch extra mein brötchen zerscheiden nur damit ich eine wurst scheibe dazwischen stecken kann ? XD
    ne mal erlich da schmeiss ich das lieber aufs brötchen und bin glücklich ^^
    Du Willlst Doch Nicht Etwa Die Heiligen Heilkräfte Des Bieres Anzweifeln Oder^^?:lol:

  7. #7
    Bist also fett weil du faul bist?^^
    Dann behaupte ich einfach mal,dass du das mit der Nahrungsaufnahme allein nicht in den Griff bekommst,wenn es weiterhin an Bewegung mangelt.
    ...natürlich auch nebenher Sport.
    Trotzdem wollte ich weiter hin eine faule Person bleiben...
    Also doch nix mit Sport.^^
    Du packst die Wurst einfach auf ein nicht aufgeschnittenes Brötchen?
    Das ist doch kein essen,das ist orale Nahrungsverklappung.Du solltest vielleicht lernen,die Nahrung wertzuschätzen und die notwendigen Arbeitsschritte bis zum Verzehr als selbstverständlich anzusehen und nicht als überflüssige Anstrengung.
    Möglicherweise kann dir auch ein Ernährungsberater helfen.
    Vertraue aber besser nicht allein auf die heiligen Heilkräfte des Bieres,
    sondern betrachte dieses kalorienreiche Gebräu eher als Nahrungsergänzung.

    Gruß,jarvis.
    Heut' mach ich mir kein Abendbrot, heut' mach ich mir Gedanken.(Wolfgang Neuss)
    AC/DC"Blues Booze 'n' Tattoos" (Nashville 1978) FLAC Jimi Hendrix - Little Wing

  8. #8
    1 Bier am Tag ist gesund! Das raten dir selbst die Ärzt und zu mehr kommts bei mir auch nicht ^^ naja es kommt nicht mal auf jeden tag ein Bier

    und zu deiner Aussagen von wegen "doch nix mit Sport" kann ich nur sagen jeden Tag 1 Stunde Fahrrad und jeden Tag 1 Stunde im Fitness Studio an Geräten ^^ abgesehen von den tagen wo ich Muskelkater habe da fällt Geräte aus

    Du packst die Wurst einfach auf ein nicht aufgeschnittenes Brötchen?
    Das ist doch kein essen,das ist orale Nahrungsverklappung.
    naja es schmeckt es ist schnell und ich bin satt mehr will ich doch garnicht aber mitlerweile esse ich auch kaum noch fleisch ^^ eigentlich besteht meine ernährung nur noch aus grünzeug und dem warmen mittag essen wo vllt mal fleisch dabei ist ^^
    Du Willlst Doch Nicht Etwa Die Heiligen Heilkräfte Des Bieres Anzweifeln Oder^^?:lol:

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •